Google Squared: Die größte Gefahr für Publisher und SEOs

Geschrieben von Jochen am 04. Juni 2009 in Kategorie SEO

Den Hype rund um Wolfram Alpha und Microsoft’s Suche Bing, möchte Google nicht einfach so hinnehmen. Deshalb bläst der Suchmaschinenriese zum Angriff und stellt Google Squared vor. Diesen Google Service zu beschreiben, gestaltet sich nicht unbedingt einfach: Letzten Endes geht es darum, Informationen zusammenzutragen und aufzubereiten. Noch steckt der Service in den Kinderschuhen und kann deshalb belächelt werden. Auf lange Sicht könnte er für SEOs und Publisher jedoch eine große Gefahr darstellen.

Auf die Funktionsweise von Google Squared möchte ich an dieser Stelle nur grob eingehen: Google sammelt Wissen und stellt dieses dem Suchenden in Tabellenform zur Verfügung. Anders als bei Wolfram Alpha ist die KI längst nicht so ausgeprägt – stattdessen haut man dem Suchenden die Informationen mit Hilfe von Tabellen um die Ohren. Die ultimative Antwortmaschine kann auf diesem Weg nicht geschaffen werden, dennoch halte ich den tabellarischen Ansatz für interessant, da somit eine Vielzahl an Informationen dargestellt werden kann.

Nun zur Problematik: Bisher war Google immer eine Art Vermittler, der letzten Endes zu anderen Webseiten verwiesen hat. Publisher und SEOs sind bei diesem System die Profiteure, da Google ihnen den Traffic zuschachert. Sollte Google Squard eines Tage (und sei es erst in 20 Jahren) funktionieren und dem Anwender genau die Infos liefern, die er sucht, stehen Publisher und SEOs vor einem großen Problem: Sie liefern zwar die Informationen, doch diese werden an anderer Stelle aufbereitet und ausgegeben – der Traffic bleibt aus und somit findet auch keine Monetarisierung mehr statt.

Ähnliche Beiträge:

Tags : , , , ,

Leave a Reply