Starker Druck auf die Möbelbranche durch E-Commerce

Geschrieben von Jochen am 03. September 2012 in Kategorie Online-Marketing

Zahlreiche Branchen, die Produkte an Konsumenten verkaufen, haben sich in den vergangenen Jahren sehr deutlich gewandelt. Grund ist schlichtweg der Erfolg des E-Commerce: Viele neue Player konnten in den Markt vordringen und etablierten Anbietern die Kunden wegschnappen. Einige Händler nahmen die Konkurrenz aus dem Internet zunächst nicht Ernst, aber dann kam der große Wandel. So manch kleiner Onlineshop ist im Lauf der Jahre zu einer der führenden Händler seiner Branche aufgestiegen.

Es gibt einige wenige Branchen, in denen sich die Onlinehändler bislang zurückgehalten haben. Hierzu zählt insbesondere die Möbelbranche. Gründe für die Zurückhaltung gibt es gleich mehrere, man denke nur an die stattlichen Pakete. Es macht einen Unterschied, ob man als Händler eine DVD oder einen Schlafzimmerschrank versenden muss.

Doch auch diese Hürde scheint gebrochen zu sein. Wer auf mehrere Jahre Erfahrung in der professionellen Versandlogistik blicken kann, braucht den Möbelmarkt nicht zu scheuen. Dementsprechend hat Rocket Internet den Sprung gewagt und ging bereits vor einer ganzen Weile mit dem Möbelprofi an den Start, der seit kurzer Zeit als Home24 firmiert.

Unabhängig wie man zu Rocket Internet und dessen Shoppingbeteilungen stehen mag: In vielen Bereichen wurde ein erstklassiger Job gemacht. Es könnte sein, dass ein ähnlicher Geniestreich wie bei Zalando gelingt. Mit Home24 wird derzeit stark angegriffen: Man möchte den Verbrauchern klar machen, dass es sich vor allem aus finanzieller Sicht lohnt, Möbel online zu kaufen.

Ein aktueller Spot sendet eine klare Message aus. Bei Carpathia ist der Spot zu sehen – dort wird auch auf die Parallel zu Zalando eingegangen. Ich möchte den Beitrag an dieser Stelle jedoch nicht wiederholen, sondern noch kurz darauf eingehen, wen Home24 angreifen möchte. Im Grunde ist nämlich ganz klar, wenn man da angreifen möchte, nämlich niemand geringeren als den schwedischen Möbelriesen.

Die Möbelriese aus Schweden ist dafür bekannt, dass er seine Möbelhäuser außerhalb der Großstädte positioniert, um dadurch große Handelsflächen zu vergleichsweise niedrigen Kosten errichten zu können. Zugleich wird die jeweilige Markt überregional erschlossen. Dank guter Verkehrsanbindungen sind die Möbelmärkte ganz schnell erreicht, selbst wenn man mal 50 bis 100 Kilometer weit fahren muss.

Natürlich bleibt offen, ob der Angriff gelingt. Die Schweden sind im Möbelgeschäft nicht nur wegen der Lage ihrer Märkte so erfolgreich. Auch das Produktsortiment ist absolut einmalig, immerhin wird viel Design für wenig Geld geboten. Bei Home24 geht es eher um Markenware anderer Hersteller. Da gilt es erst einmal abzuwarten, ob diese Art von Waren beim Konsumenten auch ankommt. Sofern dies der Fall ist, müssen die Schweden womöglich einen sehr starken Konkurrenten fürchten, der quasi aus dem Nichts erschienen ist.

Ähnliche Beiträge:

Tags : ,

Leave a Reply